Praxis Dr. med. Uwe Nabielek Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Praxis Dr. med. Uwe NabielekFrauenheilkunde und Geburtshilfe 

Online Terminvereinbarung

und Online Rezeptbestellung:

Hier

Frauenheilkunde: Gutartige Erkrankungen - Geschlechtskrankheit

Epidemiologie:

 

Die genaue Dimension, wie häufig eine Geschlechtskrankheit in Deutschland im Jahr auftritt, kann nur geschätzt werden.

Erreger Fälle/100.000 Einwohner/Jahr
Chlamydien 300
Herpes genitalis 300
Trichomonaden vielleicht 150
Gonorrhoe 20
Lues (Syphilis) 5
Hepatitis B 2-3
HIV 2-3

Basisuntersuchung:

 

Zu den Prinzipien der infektiologischen Basisabklärung im Rahmen der normalen klinischen Untersuchung gehören:

  • eine gründliche Inspektion
  • die Messung des vaginalen pH-Wertes
  • die Anfertigung eines Nativpräparates zur mikroskopischen Beurteilung des Fluors
  • die Palpation der Leistenlymphknoten

 

Als Hinweis auf eine Infektion gelten im Nativpräparat mehr als 25-30 Granulozyten pro Gesichtsfeld bei 400-facher Vergrößerung.

 

Laboruntersuchungen:

 

Der Umfang von Laboruntersuchungen und der Ort der Probenentnahmen (Genitale, Anus, Rachen) hängen im Wesentlichen von der Vorgeschichte und dem Befund ab. Bei häufig wechselnden heterosexuellen Kontakten wird zumeist eine HIV-Serologie, eine Chlamydien- und Gonorrhoediagnostik empfohlen, bei sexuellen Kontakten mit Drogenkonsumenten (i.v. oder transnasal) zusätzlich eine Hepatitis-C-Serologie. Der sichere Ausschluss einer Infektion ist nur nach einem bestimmten Intervall zwischen Risikokontakt und Zeitpunkt der Untersuchung möglich.

Erreger Intervall zwischen Kontakt und Nachweis
Chlamydien 2 Wochen
Herpes genitalis 3-7 Tage
Trichomonaden 4-28 Tage
Gonorrhoe 2-14 Tage
Lues (Syphilis) 2-3 Wochen
Hepatitis B 12 (6-26) Wochen
HIV 8 (6-12) Wochen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt