Praxis Dr. med. Uwe Nabielek Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Praxis Dr. med. Uwe NabielekFrauenheilkunde und Geburtshilfe 

Online Terminvereinbarung

und Online Rezeptbestellung:

Hier

Frauenheilkunde: Arzneimittel & Naturheilmittel - Sichere Arzneimitteltherapie

Die Einnahme von Arzneimitteln sollte immer unter Berücksichtigung der Packungsbeilage erfolgen.

 

Voraussetzung für eine sichere und wirksame Therapie ist, dass die notwendigen Arzneimittel in der richtigen Dosierung und Häufigkeit und genau so lange wie nötig eingenommen bzw. angewendet werden. Entscheidend ist es für manche Arzneimittel auch, wie sie eingenommen werden, z. B. vor, zum oder nach dem Essen oder mit viel Flüssigkeit. 

 

Beispiele:

  • Antibiotika: Viele Antibiotika dürfen nicht gleichzeitig mit Milch, Milchprodukten oder mit Kalzium angereicherten Fruchtsäften eingenommen werden, da Kalzium das Antibiotikum bindet und der so entstandene Komplex nicht aufgenommen werden kann. Mindestens zwei Stunden Pause sind einzuhalten.
  • Schmerzmittel: Schmerzstillende Präparate wie Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen sollten nicht mit fettreicher Kost genommen werden, da das Essen zu lange im Magen liegt und die Aufnahme des Wirkstoffs verzögert. Wenn Paracetamol eingenommen wird, sollte kein Alkohol konsumiert werden, da beides die Leber belastet.
  • Schlaf-/Beruhigungsmittel: Bei Einnahme psychisch wirksame Medikamente sollte auf den Genuss von Alkohol verzichtet werden, da er die Wirkung der Mittel verstärkt.
  • Asthmamittel: Schwarzer Pfeffer hemmt den Abbau von Theophyllin. Schwarzer Tee, Walnüsse und Himbeeren können die Wirkung von Asthmamitteln abschwächen.
  • Nahrungsergänzungsmittel: Eisenpräparate sollten nicht mit Tee, Kaffee oder Milch eingenommen werden, da dies die Aufnahme verhindert. Die Resorption von Magnesium wird durch den Konsum von Alkohol verhindert. Die Aufnahme von Vitamin B1 wird durch schwarzen Tee und Alkohol gehemmt.

 

Zu beachten sind auch die Wechselwirkungen von Arzneimitteln bei gleichzeitiger Einnahme mehrerer Medikamente. 

 

Link:

Aktionsplan des Bundesministeriums für Gesundheit - Tipps für eine sichere Arzneimitteltherapie


Anrufen

E-Mail

Anfahrt